Menü

Ausflugsziele im Kanton Appenzell

Der Name Appenzell (lateinisch abbatis cella) bedeutet «Zelle (d. h. Gutsbesitz) des Abtes».

Dies bezieht sich auf die Fürstabtei St. Gallen, welche einen grossen Einfluss auf das Gebiet ausübte. Die konfessionellen Konflikte in der Gegenreformation führten dazu, dass sich der Kanton 1597 in das katholische Innerrhoden und das reformierte Ausserrhoden teilte.

"Kanton Appenzell" blieb als Sammelbegriff für beide Teile in Gebrauch, ist aber heute veraltet. Meist spricht man von «den beiden Appenzell» (politisch) oder vom «Appenzellerland» (geographisch), wenn man Inner- und Ausserrhoden gemeinsam meint.

Höchster Berg ist der Säntis (2502 m ü. M.) im Alpstein, auf dem sich die Grenzen der drei Kantone Appenzell Innerrhoden, Appenzell Ausserrhoden und St. Gallen treffen.


regionales-ostschweiz.ch - Appenzell

Appenzell

Regionales-Ostschweiz.ch - Leuenfall

Leuenfall

regionales-ostschweiz.ch - Ebenalp, Wildkirchli und Aescher

Ebenalp - Wildkirchli - Aescher

regionales-ostschweiz.ch - Seealpsee

Seealpsee

Herisau

regionales-ostschweiz.ch - Hoher Kasten

Hoher Kasten

Schwägalp


Weitere Ausflugsziele in den Kantonen:

Schaffhausen

Thurgau

St. Gallen

Zürich

Glarus

Graubünden